Kinesiologie

Unser Unterbewußtsein hat alle konfliktbeladenen u. krankmachenden Erinnerungen gespeichert als sog. Unerlöste Seelische Konflikte (USK), die im Laufe der Jahre zu körperlichen Erkrankungen führen können.

 

Es kann aber auch zu persönlichen Entwicklungsstörungen, Verhaltensauffälligkeiten und Blockaden kommen, die die Lebensqualität erheblich einschränken auf allen Gebieten wie z. B. Schule mit Lernblockaden, Berufswahl, Existenzprobleme, Ängste ( Phobien), Unsicherheiten, in Bezug auf Lebensziele, Selbstbewusstsein, Selbstwertgefühl, Verwirklichung der eigenen Potenziale, Kreativität, Beziehungen, Liebesunfähigkeit, familiär u. partnerschaftlich, Störungen im sozialen Umfeld, Verlust des Urvertrauens, sich abgelehnt und unerwünscht fühlen, Verlassenheitskonflikt, Lebenssinnkrisen.

Schattenarbeit

C.G. Jung hat uns den Begriff des „Schattens“ geschenkt.

 

Damit sind alle dunklen Aspekte, sog. negative Seiten gemeint, die wir an uns verurteilen, unterdrücken, verleugnen und auf Andere projizieren. Solange wir das, was tief in uns ist, vor uns und Anderen verstecken, sind wir nicht frei und haben keine Wahl.

 

Im Tages-Seminar oder in der Einzelberatung lernen wir, den Schatten aufzuspüren, ihn anzunehmen, ihn zu integrieren um schließlich seine Gabe zu entdecken, in der oft unsere Stärken, Begabungen u. Potenziale enthalten sind. Schattenarbeit macht man, um ganz , bzw. vollständig zu werden. Wenn der Schatten angenommen wird, habe ich die Wahl, welche meiner Eigenschaften ich zur Anwendung bringen will und es kann Heilung stattfinden. Diese Arbeit wirkt klärend und erlösend bei persönlichen oder beruflichen Beziehungen und im Umgang mit Kindern und Jugentlichen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Liselotte Angerer